Merkliste
Reise merken
Super-Royal-Class-Fernreisebus/Bistro-Liner 4-Sterne-Hotels
Rundreisen | Rumänien

Rumänien - geheimnisvoll & faszinierend

Eine eindrucksvolle Rundreise bis ans Schwarze Meer

Nächster Termin: 14.08. - 27.08.2017 (14 Tage)
  • Eintrittsgelder für: "Heiterer Friedhof" in Sapanat, Moldauklöster Moldovita und Voronet, Donaudelta-Museum in Tulcea, Holzkirche in Bogdan Voda, Dorfmuseum in Bukarest, Schloss Peles in Sinaia, Burg Bran, Schwarze Kirche in Brasov, Uhrturm und Bergkirche Sighisoara
  • Ca. 5-stündige Schifffahrt ins Donaudelta (inkl. Mittagessen mit Tischwasser an Bord)
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
weiter lesen
ab € 1.349,-
14 Tage DZ, HP

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
14.08. - 27.08.2017
14 Tage
DZ, Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
€ 1.349,-
14.08. - 27.08.2017
14 Tage
EZ, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
€ 1.629,-

Rumänien - geheimnisvoll & faszinierend

Leistungen
  • Super-Royal-Class-Fernreisebus/Bistro-Liner
  • Taxi Gutschein inkl.
  • Kleines Janssen-Bordfrühstück
  • 13 x Übernachtung in 4-Sterne-Hotels
  • 13 x Frühstücksbuffet
  • 10 x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • 1 x 3-Gang-Abendessen mit Wasser, Wein, Folkloreprogramm in Bukarest
  • 1 x 3-Gang-Abendessen mit Folklore-Livemusik in Predeal
  • 1 x 3-Gang-Abendessen in einem typischen Altstadtrestaurant in Sibiu
  • Rundreise laut Reiseverlauf
  • Stadtrundfahrten/-gänge in Budapest, Bistrita, Bukarest, Brasov, Sighisoara, Sibiu, Pilsen

Weitere Eintrittsgelder sind nicht im Reisepreis enthalten!

Ihre Hotels

Während dieser eindrucksvollen Rundreise übernachten Sie ausschließlich in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie). Die Zimmer verfügen mindestens über Bad oder Dusche/WC, TV und Telefon.

Wichtiger Hinweis

Gültiger Personalausweis erforderlich!

Lage
Einleitung

Denkt man an Rumänien, so denkt man unwillkürlich an Graf Dracula. Doch das Land an der Donau hat viel mehr zu bieten: eine einzigartige Landschaft an Donau und Moldau, historische Burgen, Schlösser und Klöster, die zauberhafte Bergwelt der Karpaten, das Donaudelta und nicht zuletzt herzliche und gastfreundliche Menschen, die Ihnen gern ihre Heimat zeigen möchten. Lassen Sie sich überraschen von der Vielfältigkeit dieses Landes und von der Freundlichkeit der Menschen! Schließen Sie sich dieser Reise an und lernen Sie ein Land im Aufbruch kennen, dessen Ursprünglichkeit Sie verzaubern wird.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise Prag

In den Morgenstunden beginnt Ihre Reise zur ersten Übernachtung in Prag.

2. Tag: Prag – Budapest

Nach dem Frühstück verlassen wir die tschechische Hauptstadt und fahren auf direktem Weg nach Budapest. Hier werden Sie bereits von unserer Reiseleitung zu einer kurzen Stadtrundfahrt durch die ungarische Metropole erwartet. Anschließend Fahrt ins Hotel.

3. Tag: Budapest – Baia Mare

Die heutige Etappe führt in Richtung rumänischer Grenze, wo wir bereits von unserer Reiseleitung, die uns durch das Karpatenland begleiten wird, erwartet werden. In Baia Mare ist dann die nächste Übernachtung vorgesehen.

4. Tag: „Holztradition“ in Maramures – Bistrita

Nach dem Frühstück verbringen Sie die Zeit in der traditionsreichen Maramures-Region. Besonders die Holzverarbeitung hat hier Tradition, kunstvoll geschnitzte Tore, Skulpturen und natürlich die berühmten Holzkirchen stehen auf Ihrem Programm. Sie besuchen den „Heiteren Friedhof“ und sehen die Holzkirche in Bogdan Voda (UNESCO Weltkulturerbe) und die reizende Klosteranlage Barsana. Danach fahren Sie weiter nach Bistrita (Bistritz). Stadtrundgang in der malerischen Altstadt und Abendessen in einem schönen Restaurant.

5. Tag: Bistrita – Tihuta Pass – Moldauklöster – Piatra Neamt

Gleich früh am Morgen verlassen Sie Bistrita. Die Route führt Sie über den Tihuta Pass – mit Stopp am bekannten Hotel „Castel Dracula“ in die südliche Moldauregion – auch als Bukowina bekannt. Hier besichtigen wir zwei der bekannten Moldauklöster – Kloster Moldovita und Kloster Voronet – obwohl jedes dieser Klöster in seiner Art einzigartig ist, sind alle doch einer Epoche zuzuordnen. Um 1530 entstanden, haben die Fresken bis heute nichts von ihrer leuchtenden Schönheit verloren und zeigen nicht nur sakrale, sondern auch weltliche und politische Motive. Der Bau der Klöster wurde im damaligen Fürstentum Moldau von Stefan dem Großen und seinen Nachfolgern veranlasst. Weiter geht die Fahrt nach Piatra Neamt.

6. Tag: Piatra Neamt – Tulcea

Nach dem Frühstück fahren Sie über Bacau, Tecuci und Galati nach Tulcea – die Stadt, welche auch das „Tor zum Donaudelta“ ist.

7. Tag: Donaudelta-Museum & Ausflug Donaudelta – Schwarzes Meer

Nach dem Frühstück starten Sie zuerst ins Donaudelta-Museum. Der Besuch in diesem schönen Museum, welches die Flora und Fauna des gesamten Deltas ausstellt, ist die perfekte Einstimmung auf den nun stattfindenden ca. 5-6 stündigen Schiffsausflug ins Donaudelta, Vogel und Fischparadies und eines der wichtigsten touristischen Gebiete Rumäniens. Zwei Mündungsarme umschließen eine einzigartige Landschaft, ein Labyrinth von Kanälen und Seen. Ein dritter Mündungsarm durchquert diese einzigartige Landschaft von Westen nach Osten und fließt in das Schwarze Meer. 13.000 Menschen leben hier auf kleinen Inseln, gebildet aus Fluss- und Meersandbänken, 150 Fischarten bevölkern Lagunen und Küstengewässer und über 300 Vogelarten nisten in der größten Schilflandschaft der Erde. Bei der Schifffahrt ins Donaudelta lernen Sie diese herrliche Landschaft ausführlich kennen. Anschließend fahren wir mit dem Bus in den Übernachtunsgort der nächsten beiden Nächte, Eforie Nord.

8. Tag: Schwarzmeerküste – Freizeit

Der heutige Tag steht vollständig zu Ihrer freien Verfügung. Genießen Sie einen Bummel am schönen Sandstrand oder die vielfältigen Einrichtungen Ihres Übernachtungshotels.

9. Tag: Schwarzes Meer – Constanta – Bukarest

Frühstück im Hotel und Abfahrt über die neue Autobahn nach Bukarest. Sie erreichen die Hauptstadt Rumäniens und beginnen die ausführliche Stadtbesichtigung zu Fuß und per Bus. Dabei sehen Sie die Innenstadt mit restaurierter Altstadt, die Patriarchenkirche und machen einen Foto-Stopp am Palast des Parlamentes. Die Rundfahrt geht weiter in den Norden der Stadt mit dem Dorfmuseum und den großen Boulevards, dem Triumpfbogen etc. Abendessen werden Sie im Restaurant „Pescarus“ und dabei genießen Sie eines der besten Folklore-Tanzprogramme in ganz Rumänien. Übernachtung in Bukarest.

10. Tag: Bukarest – Schloss Peles – Brasov – Südkarpaten

Nach dem Frühstück geht es in nördliche Richtung. Über Ploiesti erreichen Sie nun die Südkarpaten. Erste Besichtigung ist Sinaia, ehemals Sommerresidenz der rumänischen Königsfamilie, welche aus der Hohenzollern-Familie stammt. Sie besichtigen Schloss Peles und werden gleichsam überrascht und begeistert sein. Mitten in herrlicher Natur finden Sie ein Kleinod der Fachwerkkunst. Danach fahren Sie nach Brasov (Kronstadt), eine der ältesten Städte in Siebenbürgen. Die erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft war Corona. Die wichtigste Sehenswürdigkeit in Brasov ist die Schwarze Kirche. Im Inneren der Kirche befindet sich die größte Ausstellung anatolischer Teppiche außerhalb der Türkei. Die Kirche besitzt die größte mechanische Orgel in Rumänien und die ehemaligen Gestühle sind mit Malereien dekoriert. Auf dem großzügigen Rathausplatz steht das 1420 erbaute Rathausgebäude, heute Geschichtsmuseum der Stadt. Das Abendessen nehmen Sie in der schönen Cabana Ihres Hotels ein - dazu Begleitung mit Folkloremusik.

11. Tag: Burg Bran – Sighisoara – Sibiu

Erste Besichtigungsstation ist heute Bran (Törzburg), wo Sie die mittelalterliche Burg besichtigen werden. Gebaut von den Kronstädter Sachsen im 14. Jahrhundert, ist sie heute als „Dracula-Burg“ berühmt. Im Anschluss Weiterfahrt nach Sighisoara (Schässburg) und Rundgang auf der pittoresken Burg (UNESCO Weltkulturerbe). Sie sehen den Uhrturm und die Bergkirche und die vielen schönen, historischen Häuser auf dem Burgberg. Weiter geht es nach Sibiu. Ankunft am Nachmittag. Zimmerbezug und danach Stadtrundgang im schönen Altstadtzentrum. Hier in der Altstadt erwartet man Sie auch in einem typischen Restaurant zum Abendessen.

12. Tag: Sibiu – Hunyadi Schloss – Arad – Szeged – Budapest

Nach dem Frühstück Rückreise Richtung Ungarn. Diese unterbrechen Sie zur Besichtigung des bekannten Hunyadi-Schlosses in Hunedoara, eine mächtige Burg, welche schon oft als Filmkulisse – besonders für „Dracula“ Verfilmungen – diente. Sie reisen weiter nach Arad und hier Verabschiedung vom Reiseleiter. Danach Abfahrt zur Grenze nach Nadlag und weiter über die Autobahn Szeged-Budapest.

13. Tag: Budapest – Pilsen

Nach dem Frühstück verlassen wir Budapest und fahren nach Pilsen. Nach dem Abendessen im Hotel lernen Sie die europäische Kulturhaupstadt 2015 bei einer Stadtführung kennen. Anschließend sollten Sie es keinesfalls versäumen, eines der weltbekannten pilsener Biere zu testen.

14. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück beginnt die Rückreise und in den Abendstunden endet eine eindrucksvolle Rundreise durch ein Stück unbekanntes und geheimnisvolles Europa.

Video